WasseraufbereitungSchwimmbadSauna und DampfbadWhirlpoolSolartechnikSpezial-FiltermedienGartenduschen

Filtration


Informationen zur Filtration

Der Trinkwasserfilter wird zum Schutz des Rohrnetzes eines Gebäudes installiert. Er hält kleine Feststoffpartikel, wie z.B. Sandkörner oder Korrosionsprodukte aus den Zuflussleitungen des Wasserversorgers zurück. Diese Partikel könnten Korrosionsschäden in den Rohrleitungen bewirken, Brauseköpfe und Perlatoren sowie Absperrvorrichtungen in deren Funktion stören.
Der Einbau eines Trinkwasserfilters nach der Wasserzähleranlage verhindert derartige Probleme. Laut DIN 1988 ist bei metallischen Wasserleitungen im Gebäude ein Trinkwasserfilter einzubauen, bei Kunststoffleitungen wird der Einbau empfohlen.
Der Einbau eines Trinkwasserfilters hat zeitlich vor dem erstmaligen Befüllen der Trinkwasseranlage und örtlich hinter der Wasserzähleranlage zu erfolgen.


Bauformen der Trinkwasserfilter

Trinkwasserfilter mit wechselbarem Filtereinsatz

Dieser Trinkwasserfilter besteht aus einem Filtereinsatz (Feinfilterstrumpf), der bei starker Verschmutzung oder dem zeitlichen Wechselintervall von 6 Monaten gewechselt werden muss. Durch Einsetzen eines neuen Filterstrumpfes wird die gewünschte Durchlassmenge wieder hergestellt.

Spülbare Trinkwasserfilter

Der spülbare Trinkwasserfilter kann mittels Öffnungshahn an der Filterunterseite durch den Wasserfluss ausgewaschen werden. Die festgehaltenen Partikel werden durch die Öffnung ins Freie gespült.
Eine Spülung sollte alle 2 Monate erfolgen.

Rückspülbarer Trinkwasserfilter

Beim rückspülbaren Trinkwasserfilter kann mittels Handrad eine Reinigung durch den Wasserfluss vorgenommen werden.
Die festgehaltenen Partikel werden durch eine Öffnung an der Filterunterseite ins Freie gespült.
Eine Spülung sollte alle 2 Monate erfolgen.
Trinkwasserfilter



Kerzenfilter (Feinfilter) Typ CEF

Dieser Filter wird in Anlagen eingesetzt, wo eine gründliche Vorfiltration des Trinkwassers benötigt wird. Der Filter wird waagrecht eingebaut.
Der Filtereinsatz besteht aus einem Polyesterstrumpf mit einer Filtrationsschärfe von 20µm.
Der Betriebsdruck liegt bei max. 8 bar. Der Filter ist für Rohranschlüsse von 1"-2" lieferbar.
Der Feinfilterstrumpf ist spätestens alle sechs Monate zu wechseln.










Spülbarer Trinkwasserfilter Typ MEC

Der Feinfilter kann sowohl senkrecht als auch waagrecht montiert werden. Der Filtereinsatz besteht aus einem Synthetikfasernetz mit einer Filtrationsschärfe von 85µ. Durch einen Hebel an der Unterseite kann eine Filterspülung durchgeführt werden.
Der Betriebsdruck liegt bei max. 10 bar. Der Filter ist mit Rohranschlüssen von 1" und 1 ¼" lieferbar.
Eine Inspektion und eine damit verbundene Filterspülung ist alle zwei Monate durchzuführen.




Rückspülbarer Trinkwasserfilter Typ „Aquanova Compact RE“

mit Klarsichtkunststofftasse (Trogamit T)
und Einrohranschlussstück (EAS), PN 16:
– DVGW zertifiziert
– für waagerechte oder senkrechte Rohrinstallation
– Filterfeinheit 100–140 µm
– Wassertemperatur max. 30 °C
– Durchfluss
bei DN 20 3/4" 4 m3/h
bei DN 25 1" 5 m3/h
bei DN 32 11/4" 5,5 m3/h
Konstruktion:
– Eingang und Ausgang mit Verschraubungen und Außengewinde
nach EN 10226
– Filtereinsatz: Stützkörper mit umspritztem Filtergewebe
– Rückspülarm: doppelseitig wirksam
– Einbau mit drehbarem Anschlussstück aus Messing (EAS)
– Gehäusekopf aus Messing
– Manometer für Ausgangsdruck

Technische Änderungen an Anlagen sind jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.